Lade Veranstaltungen

Samstag9Mrz

Klassische Philharmonie NordWest
»Alle Menschen werden Brüder«
Europakonzert


19:30 Uhr | Großer Saal

Hinweis: Veranstaltungsverlegung vom 29. Dezember 2023, bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit!

Programm:
Ernest Bloch: »Schelomo: Hebräische Rhapsodie für Violoncello und Orchester«
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Zu einem Europakonzert mit Mitwirkenden aus über 15 Nationen lädt die Klassische Philharmonie NordWest ein. Unter dem Motto »Alle Menschen werden Brüder« soll musikalisch ausgedrückt werden, wie Musikerinnen und Musiker unterschiedlichster Nationen in Freundschaft gemeinsam Ludwig van Beethovens 9. Sinfonie d-Moll, eines seiner Meisterwerke, brillant gestalten. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist der völkerverbindende Text Schillers »Ode an die Freude« mit dem Kernthema »Alle Menschen werden Brüder« in Verbindung mit Beethovens genialer Musik nach wie vor hochaktuell. Eröffnet wird der Konzertabend mit Ernest Blochs »Schelomo«, einer hebräischen Rhapsodie für Violoncello und Orchester. Solist ist der in Bremen lebende Cellovirtuose Johannes Krebs, einer der herausragenden Cellisten Europas.

Marie Christine Haase Sopran
Anna Bineta Diouf
Mezzosopran
Rainer Martin Leipoldt
Tenor
Stefan Adam
Bariton
Johannes Krebs
Violoncello
Coro di Solisti
Collegium Vocale Bremen
Kamila Dunajska
Chordirektion
Klassische Philharmonie NordWest
Ulrich Semrau
Musikalische Gesamtleitung

Veranstalter

  • Klassische Philharmonie NordWest e. V.

    Klassische Philharmonie NordWest e. V.

    Semrau, Ulrich
    Evers-Ring 19
    27211 Bassum

    0171 / 272 05 07

Preiskategorie 1
60,00 € Normal
49,00 € Ermäßigt

Preiskategorie 2
50,00 € Normal
41,00 € Ermäßigt

Preiskategorie 3
40,00 € Normal
33,00 € Ermäßigt

Preiskategorie 4
35,00 € Normal
29,00 € Ermäßigt

Preiskategorie 5
29,00 € Normal
24,00 € Ermäßigt

TICKETS kaufen

Die Ermäßigung gilt für Schüler*innen und Studierende.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter
Tel. 0421 / 33 66 99 gerne zur Verfügung.