Zur Hauptnavigation Zur Fußzeile
Lade Veranstaltungen

Freitag9Sep

33. Musikfest Bremen
»Künstlerfreundschaften der Romantik«


20:00 Uhr | Großer Saal

Programm:
Carl Maria von Weber: Ouvertüre aus »Der Freischütz« op. 77
Robert Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68

Carl Maria von Weber war mit seiner Oper »Der Freischütz« zum Begründer der romantischen deutschen Oper ausgerufen worden. Robert Schumanns Klavierkonzert mit seiner brillanten Ausgestaltung wurde zum Inbegriff des romantischen Klavierkonzerts schlechthin. Nun erwartete man von dem jungen Johannes Brahms den Beweis, dass man die Gattung Sinfonie nach Beethoven noch weiterentwickeln konnte! Als 20-Jähriger war er von Schumann 1853 in geradezu messianischem Tonfall als der Komponist der Zukunft angekündigt worden. Doch Brahms haderte lange Jahre und benötigte mehr als 20 Jahre Vorbereitung, bis schließlich 1876 seine erste Sinfonie zur Uraufführung kam … Drei Meisterwerke der Romantik also, die es zum Festivalfinale neu zu entdecken gilt. Mit dem Chamber Orchestra of Europe, dem Schweizer Pianisten Francesco Piemontesi und dem britischen Dirigenten Robin Ticciati formiert sich dafür eine hochkarätige Besetzung. Als kulturelle Botschafter repräsentieren sie Europa von seiner besten Seite und wollen einmal mehr den Beweis antreten, dass uns die Musik der großen Meister auch heute in einer ganzheitlichen Dimension erreichen und berühren kann!

Francesco Piemontesi Klavier
Chamber Orchestra of Europe
Robin Ticciati Dirigent

Veranstalter

  • Musikfest Bremen GmbH

    Musikfest Bremen GmbH

    Prof.
    Albert, Thomas

    Domsheide 3
    28195 Bremen

    +49 (04 21) 33 66 77

Preiskategorie 1
85,00 € Normal
68,00 € Ermäßigt

Preiskategorie 2
73,00 € Normal
58,40 € Ermäßigt

Preiskategorie 3
60,00 € Normal
48,00 € Ermäßigt

Preiskategorie 4
48,00 € Normal
38,40 € Ermäßigt

Preiskategorie 5
25,00 € Normal
20,00 € Ermäßigt

Die Ermäßigung gilt für Schüler*innen, Studierende (bis 30 Jahre), Freiwilligendienstleistende, Auszubildende, Erwerbslose und Schwerbehinderte ab GdB 70, nur gegen Vorlage eines gültigen Ausweises.

Bei Fragen stehen wir Ihnen unter
Tel. 0421 / 33 66 99 gerne zur Verfügung.